Glücksbringer im Glas – das ideale Geschenk für den Herbst

Anstatt Blumen… Ich zeige dir heute einen kleinen Glücksbringer im Glas. Dieses süße Geschenk habe ich für die Oma gebastelt. Sie musste leider ins Krankenhaus und da dachte ich einen Glücksbringer kann sie gut gebrauchen.

Glück_im_Glas_trashtortendesign_Binde_brändle_pilze_herbst_basteln

Marmelade – ist nicht nur zum Esse da

Kennst du die GLÜCK Marmelade? Die Gläser sind super zum Basteln und verschenken. Ich selbst steh überhaupt nicht auf Marmelade, dennoch kaufe ich ab und an genau diese Marmelade. Die leeren Gläser dienen einzig und allein dazu kleine Geschenke und Miniaturwelten zu basteln. Zum Glück habe ich Mitbewohner*innen die super gern Marmelade essen. 😉

Glück_im_Glas_trashtortendesign_Binde_brändle_pilze_herbst_basteln
Glück_im_Glas_trashtortendesign_Binde_brändle_pilze_herbst_basteln

Glücksbringer im Glas – alles was du dazu brauchst:

Für das Glas habe ein 1 leeres GLÜCK´s Marmeladenglas verwendet. Hier kannst du natürlich auch jedes andere Glas benutzen.

Außerdem kam getrocknetes Moos, Nüsse und rote Beeren als Herbstdeko dazu. Die süßen Pilze und Marienkäfer sind von Bine Brändle. Auf der Seite von Bine findest du ganz verschiedene Motive zum Ausdrucken und Ausmalen.

Der Wunsch „Gute Besserung“ ist ein Stempel. Ich habe den abgestempelten Spruch an einen Zahnstocher geklebt und in das Moos gesteckt.

Meine Oma hat sich über das Glück im Glas sehr gefreut, mehr noch als über Blumen.

Glück_im_Glas_trashtortendesign_Binde_brändle_pilze_herbst_basteln
Glück_im_Glas_trashtortendesign_Binde_brändle_pilze_herbst_basteln

TIPP: Buntstifte und Filzstifte kombinieren.

Die Vorlagen zum Ausdrucken von Bine Brändle habe ich mit Filzstiften und Buntstiften ausgemalt und anschließend ausgeschnitten.

Glück_im_Glas_trashtortendesign_Binde_brändle_pilze_herbst_basteln

Ich freue mich sehr, wenn dir meine Idee gefällt. Schreib mir doch gern in den Kommentaren was du aus so einem Marmeladeglas basteln würdest.

Alles Liebe für dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.